Über Mühlhausen/Thüringen

Mühlhausen
Mühlhausen

Als Immobilienmakler in Mühlhausen liegt uns unsere Stadt ganz besonders am Herzen. Mühlhausen/Thüringen ist die Kreisstadt des Unstrut-Hainich-Kreises und die zehntgrößte Stadt Thüringens. Diese größte Stadt in der nordwestlichen Region des Landes befindet an der Unstrut, einem Nebenfluss der Saale, etwa 55 Kilometer nordwestlich der Landeshauptstadt Erfurt und ist Teil einer Mittelstadt mit einigen Funktionen als wichtiges Zentrum in der Raumordnung des Freistaates Thüringen. 

Basisdaten

Bundesland: Thüringen
Landkreis: Unstrut-Hainich-Kreis
Fläche: 130,71 km²
Einwohner: 35.799 (31. Dez. 2020)
Bevölkerungsdichte: 274 Einwohner je km²
Postleitzahlen: 99974, 99998
Vorwahlen: 03601, 036029
Kfz-Kennzeichen: UH, LSZ, MHL
Stadtgliederung: Bollstedt, Felchta, Görmar, Grabe, Höngeda, Saalfeld, Seebach, Windeberg
Website: muehlhausen.de

Mühlhausen – die Stadt in der Mitte Deutschlands.

In den fruchtbaren Auen der Unstrut, die zwischen den Höhen des Nationalparks Hainich und dem Eichsfeld verläuft, wurde Mühlhausen zur Hauptstadt der Region. Im 8. Jahrhundert brachten die Franken die Wassermühle und damit auch den Namen Mühlhausen mit.
In einer Urkunde Ottos II. wurde Mühlhausen um 967 erstmals als Königspfalz erwähnt. Später hielten sich dort mehrfach deutsche Kaiser und Könige auf und führten wichtige politische Aktionen zu ihren Ehren durch.
Mit der Aufnahme Mühlhausens in das Bundesprogramm der baulichen Stadterneuerung im Jahr 1991 hat sich das Erscheinungsbild und die Attraktivität der historischen Bausubstanz deutlich verbessert.

Infrastruktur und Lage

Mühlhausen liegt an der Kreuzung der Bundesstraßen B 247 (Leinefelde-Worbis-Gotha) und B 249 (Sondershausen-Eschwege). Weitere Landesstraßen verbinden Anrode, Heyerode, Eisenach, Bollstedt und Menteroda mit Mühlhausen.
Die Kreisstadt des Unstrut-Hainich-Kreises liegt in der geografischen Mitte Deutschlands. Sie hat eine zentrale Lage in Deutschland und Europa und liegt in unmittelbarer Nähe zu wichtigen Verkehrswegen wie der A4 und der A38.

Die Bahn verbindet es sowohl mit Göttingen als auch mit Kassel. Der nächstgelegene Flughafen ist etwa 55 Kilometer entfernt in Erfurt. Im öffentlichen Nahverkehr bieten Orts- und Regionalbusse volle Mobilität, auch ohne eigenes Auto.
Rund 50 % der Arbeitsplätze im Unstrut-Hainich-Kreis befinden sich in Mühlhausen. Zahlreiche neu erschlossene Gewerbegebiete bieten sichere Arbeitsplätze und die Möglichkeit der Ansiedlung von Unternehmen in Mühlhausen.

Öffentlicher Personennahverkehr

Der öffentliche Personennahverkehr im Stadtgebiet von Mühlhausen wird durch fünf Busse sichergestellt. Der Betreiber ist die Regionalbus-Gesellschaft Unstrut-Hainich- und Kyffhäuserkreis (www.regionalbus.de). Die Linien 2 (Bahnhof – Schwanenteich), 5 (Weißes Haus – Bollstedt/Wendeschleife) und 7 (Sambach – Bonatstraße/Schadeberg) verkehren im Halbstundentakt, die beiden anderen Linien werden seltener bedient. Der Ausgangspunkt für diesen regionalen Busverkehr ist der Zentrale Omnibusbahnhof (ZOB) an der Burg.

Wohnen in Mühlhausen

Mühlhausen, die Stadt der Tore und Türme, begeistert Besucher und Einwohner gleichermaßen. Das beeindruckende historische Erbe der Stadt und ihre zentrale Lage in Mitteldeutschland machen Immobilien in Mühlhausen attraktiv.

„Mulhusia turrita“ – das hoch aufragende Mühlhausen. Der Beiname wurde der thüringischen Stadt ursprünglich wegen ihrer 59 Kirchtürme und der Stadtmauer verliehen. Heute begeistert Mühlhausen durch seine vielfältigen Bauwerke, die von der kulturellen und wirtschaftlichen Bedeutung der einstigen Reichsstadt zeugen.

Ob Sie eine Wohnung in der schönen Altstadt, ein Stadthaus in Zentrumsnähe oder ein Einfamilienhaus auf dem Lande suchen, in Mühlhausen gibt es eine Vielzahl von Immobilien. Es werden auch erschlossene Grundstücke für den Bau von neuen Häusern und anderen Immobilien zur Verfügung gestellt.

Die Bewohner von Mühlhausen genießen die kurzen Wege zu den Geschäften, Ärzten und Apotheken. Zwei Krankenhäuser sorgen für die medizinische Versorgung. Familienfreundlichkeit wird in Mühlhausen großgeschrieben, was sich in einem äußerst dichten Netz an Kinderbetreuungs- und Schuleinrichtungen zeigt.

Sehenswertes und Kultur

Mühlhausen liegt im Nordwesten des Thüringer Beckens. Die Geschichte des Ortes begann um 967, als es erstmals unter Otto II. urkundlich erwähnt wurde. Damals, im Mittelalter, galt sie nach Erfurt als die bedeutendste Stadt Thüringens.

Kulturell hat Mühlhausen viel zu bieten: Bei einem Spaziergang durch die Stadt Mühlhausen findet man zahlreiche historische Gebäude, darunter die begehbare historische Stadtmauer, die vom Frauentor und der Marienkirche umgeben ist. In der Stadt können Sie zwölf weitere Kirchen entdecken. Die einstige Reichsstadt war Wirkungsstätte von Johann Sebastian Bach und Thomas Müntzer. In Mühlhausen findet die größte Stadtkirmes Deutschlands statt, die jedes Jahr zahlreiche Menschen anlockt.  Der Schwanenteich oder die Popperöder Quelle sind zwei weitere beliebte Ausflugsziele neben der Altstadt von Mühlhausen sein. Wer gerne radelt und wandert, findet unter anderem im Nationalpark Hainich ein ausgedehntes und gut ausgeschildertes Wegenetz.

In Mühlhausen gibt es zahlreiche Galerien. Kulturinteressierte kommen auch in Museen wie der Müntzer-Gedenkstätte oder dem Museum am Lindenbühl auf ihre Kosten. Das Angebot an musikalischen Veranstaltungen ist umfangreich: Marienkonzerte und die Thüringer Bachwochen sowie die Mühlhauser Musiktage garantieren Unterhaltung auf höchstem Niveau.

Gekrönt wird Mühlhausen durch die Marienkirche in der Oberstadt, die nach dem Erfurter Dom die zweitgrößte Kirche Thüringens ist.

Neben der Nähe zur Natur – etwa im Stadtwald oder im Hainich – verfügt Mühlhausen über eine lebendige Innenstadt sowie eine vielfältige Szene von Sport- und Kulturvereinen für Freizeit und Erholung. Der Terminkalender ist das ganze Jahr über prall gefüllt. www.muehlhausen.de/familien-leben

Wirtschaft

Mühlhausen ist der wirtschaftliche Mittelpunkt für Kultur, Politik und Wirtschaft in Nordwestthüringen und bietet Lebensqualität für jedermann. Investoren und Unternehmen gleichermaßen bietet Mühlhausen, die in der Mitte Deutschlands und im Herzen Europas gelegene Stadt, den besten Wirtschaftsstandort.

Die Wirtschaft von Mühlhausen zeichnet sich durch einen stabilen Mittelstand sowie eine diversifizierte Industriestruktur aus. Folgende Branchen sind in Mühlhausen angesiedelt: Automobilzulieferer, Elektro/Elektronik, Metallverarbeitung/Maschinenbau, Lebensmittelherstellung und Textilverarbeitung.

Mühlhausen bietet alle administrativen, sozialen und wirtschaftlichen Einrichtungen einer Mittelstadt, die gleichzeitig als Oberzentrum fungiert. Es erwarten Sie voll erschlossene Gewerbegebiete, brandneue Industrieflächen in der Entwicklung, qualifizierte Fachkräfte und ein angenehmes Umfeld für Mitarbeiter.

Im Rahmen des Entwicklungskorridors, der zwischen der Landeshauptstadt Erfurt sowie der an der A38 gelegenen Stadt Erfurt verläuft, kann Mühlhausen als Schwerpunktregion des Thüringer Landesentwicklungsplans 2025 bezeichnet werden. Mit dem ÖPP-Infrastrukturprojekt B247 kann die Anbindung an die A38 im Norden sowie an die A71/A4 und den Ballungsraum Erfurt im Südosten weiter verbessert werden.

Die Stadt ist durch getaktete überregionale Expressverbindungen gut an die ICE-Knotenbahnhöfe in Erfurt und Göttingen angebunden.

Die Glasfasernetze sind seit 2016 im gesamten Stadtgebiet und in den Gewerbegebieten vollständig ausgebaut. Es werden standardmäßig Bandbreiten bis zu 100 Megabit/Sekunde angeboten.

Unternehmen in Mühlhausen
In Mühlhausen haben sich neben einer Reihe von kleineren Betrieben aus dem Dienstleistungsbereich und dem produzierenden Gewerbe vorwiegend mittelständische Unternehmen des verarbeitenden und produzierenden Gewerbes angesiedelt. Hierzu zählen die Bereiche Schienenfahrzeug- und Automobilzulieferer sowie Elektronik-, Leicht- und Elektroindustrie vertreten sind.

Zur Ansiedlung wurden im östlichen Teil im Ortskern vier Gewerbegebiete mit einer Fläche von 154,39 Hektar geschaffen. Weitere Wirtschaftszweige sind der Tourismus und das Handwerk.
Zu den größten Arbeitgebern im Unstrut-Hainich-Kreis gehört das ökumenische Hainich-Klinikum mit Sitz in Pfafferode, das rund 1.100 Mitarbeiter beschäftigt.

Zu den Behörden der Stadt gehören ein Amtsgericht sowie eine Staatsanwaltschaft, eine Amtsanwaltschaft und ein Finanzamt.

Die Kreisverwaltung, die zuvor auf mehrere Standorte verteilt war, ist seit dem Jahr 2017 auf das ehemalige Gelände der Görmar-Kaserne umgezogen.

Mit dem „Sonnenfeld am Schadeberg“ wurde in Mühlhausen am 9. September 2021 die größte solarthermische Anlage Thüringens mit einer Gesamtkapazität von 1152 thermischen Solarkollektoren, Warm- und Heizwasser für rund 400 Einwohner eingeweiht.

Mehr Informationen zu Mühlhausen
www.muehlhausen.de

Wir sind für Sie da

Team-vor-Mühlhausen-Drohnenbild

Anfahrt KOCH IMMOBILIEN, Röblingstraße 16, 99974 Thüringen

Unser Büro befindet sich in der Röblingstraße 16 im Mühlhausener Stadtzentrum in der Nähe der Divi-Blasii-Kirche.

Aus Richtung Höngeda oder Ammern kommend nehmen Sie die B247, biegen auf Höhe der Mühlhäuser Parkhäuser auf die Erfurter Str. und nach 400 m rechts in die Röblingstraße.

Aus Richtung Osten kommend idealerweise die B249, biegen links auf die B247 Richtung Stadtzentrum bis Erfurter Str. Aus Richtung Osten über B249/Brunnenstrasse bis Ecke Martinikirche Richtung Mühlhäuser Parkhäuser.

Parkplätze sind auf dem Innenhof, vor dem Büro vorhanden.