fbpx
klicken um den Zoom zu aktivieren
suchen…
Wir haben keine Ergebnisse gefunden.
Karte öffnen
Anzeigen Straßen Satellit Hybrid Gelände Mein Standort Vollbild Vorherige Weitere

0 € bis 2.500.000 €

0 € bis 5.000 €

Gefunden wurden 0 Suchergebnisse. Suchergebnisse anzeigen
Erweiterte Suche

0 € bis 2.500.000 €

Gefunden wurden 0 Suchergebnisse
Ihre Suchergebnisse

Weihnachtszeit ist Einbruchszeit

Veröffentlicht von Danny Marx auf 25. November 2019
| 0

Weihnachten ist das Fest der Liebe. Das Haus wird weihnachtlich geschmückt, man feiert gemeinsam mit der Familie und verbringt im besten Fall eine schöne, festliche und gemütliche Zeit miteinander.

Weihnachten ist aber leider nicht nur das Fest der Liebe, sondern auch das Fest der Diebe. Laut der polizeilichen Kriminalstatistik geschehen die meisten Haus- und Wohnungseinbrüche in den Herbst- und vor allem den Wintermonaten.

Wir haben für Sie 5 Tipps zusammengestellt, um Ihr Haus mit möglichst einfachen Mitteln vor einer bösen Weihnachtsüberraschung zu schützen:

  1. Zunächst sollten Sie leicht zugängliche Türen und Fenster immer geschlossen halten, wenn Sie nicht anwesend sind. Darunter fallen z.B. Fenster auf Erdgeschossebene oder Kellertüren.
  2. Sorgen Sie dafür, dass Ihr Grundstück mittels Bewegungssensor erfasst wird und möglichst helles Licht die wichtigsten Bereiche Ihres Grundstückes und Hauses ausleuchten.
  3. Eventuell sollten Sie auch vermeiden, das eigene Auto direkt sichtbar vor der Tür zu parken, zumindest dann, wenn es sich um ein Auto der Luxusklasse handelt. Dies könnte bei Einbrechern den Eindruck erwecken, dass “etwas bei Ihnen zu holen” ist.
  4. Auch eine Hecke oder ein Zaun können abschreckend auf Langfinger wirken.
  5. Wenn Ihnen das noch nicht ausreichend vorkommt, können Sie sich natürlich von Experten beraten lassen und aufwendigere Alarmsysteme auf Ihrem Grundstück installieren.

Wir wünschen Ihnen eine schöne, festliche und sichere Weihnachtszeit!

Ihr Team von KOCH IMMOBILIEN

Angebote vergleichen