klicken um den Zoom zu aktivieren
loading...
Wir haben keine Ergebnisse gefunden.
Karte öffnen
Anzeigen Straßen Satellit Hybrid Gelände Mein Standort Vollbild Vorherige Weitere

0 € bis 2.500.000 €

Gefunden wurden 0 Suchergebnisse. Suchergebnisse anzeigen
Ihre Suchergebnisse

Was lässt sich besser verkaufen ­­– erschlossene oder teilerschlossene Grundstücke?

Veröffentlicht von Danny Marx auf 29. Dezember 2020
0

Lässt sich ein nur teilweise erschlossenes Grundstück besser verkaufen als ein vollkommen erschlossenes? Eine interessante Frage – wir geben Antwort.

📎 Was heißt teilweise erschlossen bzw. vollkommen erschlossen?
Bei einem vollkommen erschlossenen Grundstück sind die Anschlüsse bzw. Anbindungen an das Wasser- und das Stromversorgungsnetz, die Kanalisation und örtliche Verkehrsnetz vollständig vorhanden. Heutzutage gehören weiterhin Fernwärme- und Telefon- bzw. DSL-Anschlüsse dazu. Bei einem nur teilweise erschlossenen Grundstück sind einer oder mehrere dieser Anschlüsse noch nicht vorhanden.

📎 Für wen welches Grundstück?
Ein vollkommen erschlossenes Grundstück spart einem privaten Käufer Zeit und Geld, denn erstens muss er keine zusätzlichen Kosten für die Erschließung aufbringen und zweitens erhält er sofort eine Baugenehmigung.

Ein nur teilweise erschlossenes Grundstück kann für Bauunternehmen oder Projektentwickler interessant sein, weil diese ihr eigenes Bauvorhaben inklusive Weiterverkauf planen und die Erschließungskosten einkalkuliert haben.

📎 Welches Grundstück lässt sich besser verkaufen?
Unabhängig vom Erschließungsgrad kann ein Grundstück aufgrund seiner Lage oder von Besonderheiten (z. B. von Wald umgeben) für jedermann attraktiv sein. Wir als versierte Makler können die Gegebenheiten sehr gut einschätzen und die Zielgruppe(n) dementsprechend auswählen, sodass die Verkaufschancen in beiden Fällen gleich hoch sind.

Melden Sie sich gerne bei uns.

Telefon: 03601 812842

E-Mail: Kontakt@Traum.Immobilien

Angebote vergleichen