0 € bis 2.500.000 €

Gefunden wurden 0 Suchergebnisse. Suchergebnisse anzeigen
klicken um den Zoom zu aktivieren
loading...
Wir haben keine Ergebnisse gefunden.
Karte öffnen
Anzeigen Straßen Satellit Hybrid Gelände Mein Standort Vollbild Vorherige Weitere
Ihre Suchergebnisse

Solar- und Photovoltaikanlagen reinigen

Veröffentlicht von Danny Marx auf 22. April 2020
0

Sie erzeugen erneuerbare Energien, Besitzer profitieren oft von Förderungen und da diese für den Außeneinsatz konzipiert sind, sind diese auch relativ robust: Solar- und Photovoltaikanlagen.

Der Witterung sind die einzelnen Paneele dennoch ausgesetzt: Feinstaub, Schmutz und Laub sind nur einige Gründe, warum diese Anlagen auch gereinigt werden sollten. Abhängig vom jeweiligen Verschmutzungsgrad kann es zur Effizienzverringerung um bis zu 20% kommen, was wiederum dem Verlust von barem Geld gleichkommt: Eine Reinigung kann sich also auch wirtschaftlich lohnen.

Wie also vorgehen? Zunächst sollten Sie unbedingt die Reinigungsvorgaben des Herstellers zurate ziehen, um zu vermeiden, dass die Garantie bei unsachgemäßer Reinigung erlischt.

Generell empfiehlt sich bei der Reinigung besonders vorsichtig zu sein: Statt harte Bürsten besser sehr weiche verwenden, statt herkömmliche Reinigungsmittel lieber ökologische Spezialreiniger.

Da Sie vermutlich auf dem Dach arbeiten werden, sollte die Eigensicherung natürlich an erster Stelle stehen. Dacharbeiten sollten immer nur abgesichert stattfinden. Reinigen Sie die Paneele vorzugsweise am frühen Morgen oder späten Abend, um Beschädigungen zu vermeiden.

Übrigens: Natürlich können Sie auch eine Firma mit dieser Dienstleistung beauftragen. Hier fallen in der Regel Kosten von 2-3€ pro Quadratmeter an. Also: Besitzen Sie eine Solaranlage mit etwa 100 Quadratmeter Größe, landen Sie am Ende bei Kosten von etwa 200-300€. Auch hier gilt: Mehrere Angebote einholen und Preise vergleichen! 

Angebote vergleichen