0 € bis 2.500.000 €

Gefunden wurden 0 Suchergebnisse. Suchergebnisse anzeigen
klicken um den Zoom zu aktivieren
loading...
Wir haben keine Ergebnisse gefunden.
Karte öffnen
Anzeigen Straßen Satellit Hybrid Gelände Mein Standort Vollbild Vorherige Weitere
Ihre Suchergebnisse

Smart Home: Heizung steuern

Veröffentlicht von Danny Marx auf 5. Dezember 2019
0

Einer der Trends der Digitalisierung ist das sog. IoT – Internet of Things. Bedeutet: Alltagsgeräte werden durch Technik aufgerüstet und digital ansprechbar gemacht. So lassen sich Heizkörper bspw. per Smartphone-App steuern und so die Wärme in den eigenen vier Wänden regulieren. Heizkörper lassen sich bereits für relativ schmales Geld aufrüsten – die Steuereinheit für den einzelnen Heizkörper gibt’s bereits für 20-40€.

Investiert man etwas mehr, so liefern die Steuereinheiten auch mehr: Automatisches Absenken der Heizkörper beim Lüften oder ausgereifte Zeitschaltfunktionen sind mit teureren Modellen komfortabel möglich. Neben des Komforts die Heizung einfach vom Smartphone aus zu steuern, gehen Experten auch von einer Energieeinsparung von 5-8% aus. Die Angaben der Hersteller (“bis zu 30%!”) sind jedoch oft übertrieben.

Beachten sollte man, dass die Ausstattung vieler Heizkörper mit der smarten Technologie eine größere Investition nach sich zieht. Wenn Nutzer ihre Heizkörper aus der Ferne steuern, weisen Experten zudem auf Sicherheitsproblematiken hin: Datenverkehr über das Internet ist grundsätzlich angreifbar. Es wird empfohlen die Thermostathersteller auf Ihre Sicherheitsmaßnahmen zu überprüfen.

Angebote vergleichen