0 € bis 2.500.000 €

Gefunden wurden 0 Suchergebnisse. Suchergebnisse anzeigen
klicken um den Zoom zu aktivieren
loading...
Wir haben keine Ergebnisse gefunden.
Karte öffnen
Anzeigen Straßen Satellit Hybrid Gelände Mein Standort Vollbild Vorherige Weitere
Ihre Suchergebnisse

Kleidermotten bekämpfen: So geht’s!

Veröffentlicht von Danny Marx auf 28. Februar 2020
0

Die ungebetenen Gäste in Ihrem Kleiderschrank sind mit bloßem Auge kaum zu erkennen, Ihre Schandtaten allerdings schon: Kleine Löcher in der Kleidung, die nicht von Abnutzung oder fehlerhaftem Waschen entstanden sind, sind ein Indiz für Kleidermotten.

Unsere Tipps zur Vermeidung von Kleidermotten:

  • Regelmäßiges Putzen des Kleiderschranks: Vorsorge ist besser als Nachsorge! Reinigen Sie Ihren Kleiderschrank regelmäßig, um Motten zu vertreiben.
  • Verwenden Sie Duftstoffe wie Lavendel. Motten mögen diesen Geruch überhaupt nicht. Netter Nebeneffekt: Ein angenehmer Geruch im Kleiderschrank. Vorsicht: Verzichten Sie besser auf sog. Mottenkugeln. Diese sind häufig umwelt- oder gar gesundheitsschädlich.
  • Verwenden Sie verschließbare Wäsche- oder Kleidersäcke.

Morgens den Pulli oder den Blazer aus dem Schrank geholt und kleine Löcher in der Kleidung entdeckt? Dann haben Sie eventuell einen Mottenbefall in Ihrem Kleiderschrank.

Unsere “Notfallmaßnahmen”:

  • Motten vertragen kein Sonnenlicht. Hängen Sie, wenn möglich, die Wäsche draußen auf.
  • Packen Sie einzelne Kleidungsstücke in die Tiefkühltruhe, die Motten sterben nach einiger Zeit ab!
  • Heiß waschen: Waschen Sie Kleidung, sofern sie es verträgt, bei mindestens 60 Grad. Diese Wärme führt ebenfalls dazu, dass Motten verschwinden.

Viel Spaß mit Ihrer Kleidung. Und das ganz ohne Löcher

Angebote vergleichen